Wintereinbruch: optimale Unterstützung mit der Tourenführung

    Wintereinbruch: optimale Unterstützung mit der Tourenführung

    Wintereinbruch: optimale Unterstützung mit der Tourenführung
    Ausgabe vom 06.12.2012

    Erstmals seit Jahrzehnten schneit es schon im Oktober bis ins Flachland. Die Temperaturen stürzen innerhalb einer Woche um 20 Grad. Viele trifft der Wintereinbruch völlig unvorbereitet. Der Winterdienst muss sofort 100% Leistung bringen

    Zum ersten Mal seit Jahrzehnten hat es in Deutschland im Oktober so heftig geschneit, dass sich selbst im Flachland vielerorts eine geschlossene Schneedecke bildete. „Das kommt vielleicht alle 30 bis 40 Jahre vor“, so Meteorologe Christoph Hartmann vom Deutschen Wetterdienst (DWD). Das sei „sehr selten“. Eine Wetterlage wie in diesem Herbst erlebe man „vielleicht ein oder zweimal im Leben“. Sie führte zu unzähligen, meist kleineren Unfällen.

    An vielen Messstationen blieb der Schnee erstmals, seit Beginn der Aufzeichnungen, bereits im Oktober liegen. Mancherorts lagen 18 Zentimeter Schnee, wie der Deutsche Wetterdienst berichtete.

    Dementsprechend häufig krachte es auf Straßen Deutschlands wegen den schwierigen Witterungsbedingungen. Eine Autobahn musste vorübergehend komplett gesperrt werden. Überall in Deutschland musste der Winterdienst ausrücken.

    Winterdienst mit der Mobiworx Tourenführung

    Gut organisierter Winterdienst kann Leben retten

    Der Winter kommt eben meist plötzlich und mit ihm Schneefall, schlechte Sicht und Glätte. Da muss der Winterdienst schnell reagieren. Gerade zu Beginn der kalten Jahreszeit ist den Fahrern dabei die Tourenführung von MOBIWORX eine große Hilfe. So können die geplanten Winterdienststrecken sicher und ohne Ablenkung abgefahren werden. Die Fahrer werden visuell über ein grafisches Display, sowie durch Lautsprecher mit Sprachsteuerung zuverlässig unterstützt und auf Aufgaben punktgenau hingewiesen. Auch Fahrern, die nicht ortskundig sind, ist es so möglich die Routen genau und auf schnellstem Wege abzuarbeiten. Das schont die Nerven der Winterdienstfahrer, spart Zeit und sorgt für optimale Sicherheit im Straßenverkehr .

    Benutzerspezifische Werkzeuge

    Newsletter
    Frau Herr
    Abonnement kündigen